News


EU Förderung für den Informatics Campus Saarland


Das Projekt „TANDEM“, mit den beiden Teilprojekten beim IT Inkubator und beim Kompetenzzentrum Informatik Saarland, verfolgt die folgenden Ziele: eine Verbesserung des Technologietransfers aus der exzellenten IT-Grundlagenforschung, die in den universitären Forschungsgruppen und in den Aninstituten am „Informatics Campus Saarland“ entwickelt wird. Durch die Aktivitäten der beiden Teilprojekte trägt das Projekt „TANDEM“ dazu bei, die saarländische Informatik und den Wirtschaftsstandort Saarland weiter zu stärken und deren Bekanntheit bei nationalen und internationalen IT-Unternehmen weiter zu steigern.


Vortragsreihe „Startups und neue Geschäftsmodelle – Sommersemester 2016“


(ab 9. Mai 2016, immer montags, 18:00 Uhr am Campus Rotenbühl, Raum A-1-05 (Aldi-Hörsaal))


Unter der Schirmherrschaft von Ministerin Anke Rehlinger erwarten Sie spannende Vorträge und Diskussionen mit hochkarätigen Referenten aus Wirtschaft und Wissenschaft. Aufgrund der vielfältigen und aktuellen wirtschaftlichen Themen richtet sich die Veranstaltung nicht nur an Studierende, Gründungsinteressierte, Gründerinnen und Gründer sondern auch an etablierte Unternehmen aus der Region.

startupEvents

Die Workshopreihe „Startups und neue Geschäftsmodelle”, von Prof. Dr. Markus Münter ins Leben gerufen, hat erstmalig im letzten Jahr stattgefunden. Die Veranstaltung war ein großer Erfolg und hat aufgrund namhafter Referenten zahlreiche Besucher in die Hörsäle der htw saar gezogen. Da das Thema Existenzgründung seit 2015 verstärkt durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr an der htw saar gefördert wird, haben die FITT gGmbH, das Institut für Technologietransfer, und die Fakultät für Wirtschaftswissenschaften die Vortragsreihe künftig als festes Angebot eingeplant.

Informationen zu Terminen, Themen und Referenten erhalten Sie unter www.htwsaar.de/startups.

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Folgen Sie die Veranstaltung gerne auch auf XING und Facebook.


Startup Weekend Saarbruecken launched with great success


Two months after the first Startup Weekend Saarbruecken (SWSaar), it is time for a resume. On the second weekend in May 2015, 70 entrepreneurs of tomorrow with various backgrounds and education participated in this event in Saarland University’s main hall (Aula). The diverse, enthusiastic crowd spent 54 hours together, bursting with great ideas and inspired to pursue their startup dream.
After the opening pitches on Friday, 12 innovative projects, out of more than 40 presented ideas, were selected in a democratic vote. Supporters then joined their favorite startup idea to build 12 teams of around 4 to 8 participants. Immediately, on the same evening, the attendees started shaping and implementing the foundations of their future venture. In only 54 hours nice presentations, solid business models and even working prototypes were developed. The outcome on Sunday evening was an mind-blowing pitch session. Five of the teams were awarded as outstanding performers by the jury, receiving great applause and cheers by the audience. Startup Weekend is not about just winning the next contest and collecting a nice price. What we consider to be the real output of the event, is the fact that, on the following day, 9 of these 12 teams were still planning to transform their ideas into real businesses. 
Still, 2 months later, 8 of them are continuing to work towards their entrepreneurial dream.
If one considers these statistics and takes into account how much fun we had on that weekend, it is obvious that a second event must follow.
We are happy to announce that on Friday, October 30th, 2015, with the support of IT Inkubator and Gruender-Campus Saar, we will host the second #SWSaar.
The event will take place in the same incredible venue.
Registration and further details will follow at a later date and will be announced on Twitter (@SWSaar).


Welcome to the ultimate experience when it comes to internationalisation!


Are you thinking about tapping into new markets? But you don’t know how to start? Take part in the international business seminar in Saarbrücken and learn all about the important things you should consider when developing markets.

During the five-day programme everything revolves around how to start an international business. At workshops and seminar sessions, you will learn more about different topics in the field of international business. Exchange your ideas, knowledge and experience with other participants and more experienced entrepreneurs and enlarge your professional network.

There is also a practical part: at the regional IT fair ‘IT-TAG Saar’ you can present your company and your idea in front of a real audience and find new cooperation partners during the B2B-Meetings.

Applications for ‘Internationalise IT!’ will be accepted until 21 June 2015.

Why participate?

  • Deepen your knowledge of current issues in the field of international business
  • Explore three markets at the same time
  • Share Ideas, experiences and challenges with participants in similar situations but from different backgrounds
  • Enlarge your personal and professional network
  • Find cooperation partners

Experience internationalisation on three different levels:

  • The most important topics in the field of international business
  • In an international environment
  • With international participants

What’s expected?

The programme is designed for young entrepreneurs and executives in young companies in the IT-sector from France, Germany and Israel.

More details and necessary documents could be found at: https://www.b2match.eu/internationaliseit-2015.de


Einladung zur Innovationsmesse am Platz der Informatik 29. April 2015 auf dem Campus der Universität des Saarlandes


Sie wollen wissen, ob sich in Zukunft eine Grippewelle wie schlechtes Wetter vorhersagen lässt? Sie wollen sehen, wie Sie im Internet garantiert sicher anonym surfen und kommunizieren können? Sie fragen sich, wie Sie mit wenig Aufwand Ihre Privatsphäre und die Ihrer Angestellten vor bösartigen Apps schützen können? Dann kommen Sie zur Innovationsmesse der Saarbrücker Informatik am 29. April 2015, ab 9:30 Uhr, in das Gebäude E1 5 auf dem Campus der Universität des Saarlandes.

Wie bereits bei ihrer erfolgreichen Premiere vor zwei Jahren richtet sich die Messe gleichermaßen an die Stützen aus regionaler Wirtschaft und Politik wie an Forscher anderer Fakultäten. Technologie-Scouts, Gründer, Innovatoren, Förderer und Mentoren sind ebenfalls eingeladen.

Gewinnen Sie selbst einen exklusiven Überblick über aktuelle Forschungsprojekte des Informatik-Standorts Saarbrücken. Diskutieren Sie mit Forschern, sprechen sie Promovierende an, bauen Sie neue Kooperationen auf. Mehr als 30 gezeigte neuartige IT-Technologien bieten den passenden Rahmen dazu. Weiterführende Informationen zu Programm und Anreise finden Sie hier. Die Teilnahme ist kostenlos. Wir bitten Sie lediglich um eine Anmeldung unter diesem Link.


IT Inkubator is Now also Alliance Affiliate in SAP’s Startup Focus Program


IT Inkubator is participating in the SAP Startup Focus program, which supports startups in developing new applications on the SAP® HANA platform and giving them access to SAP’s worldwide customer base. The SAP HANA platform streamlines analytics, planning and predictive and sentiment assessments to allow business to operate in real-time. The SAP Startup Focus program is an accelerator for big data, predictive and real-time analytics startups. More than 1,900 startups are participating in the program to-date that are developing distinct SAP HANA-based use-cases from gaming to retail to finance and manufacturing.

For further information on SAP’s Startup Focus Program please go to:

http://startupfocus.saphana.com/program/


ITI sponsors Startup Weekend Saarbrücken (May, 8th – 10th 2015)


We are proud to announce that, with the support of ITI, Saarbrücken has become part of the global Startup Weekend network (http://startupweekend.org). Startup Weekend has already organized over 1 200 events in 300 countries, leading to the foundation of over 13 000 startups. By supporting Startup Weekend Saarbrücken, ITI commits to Saarbrücken’s entrepreneurial community, providing entrepreneurs with the possibility to connect in the frame of a worldwide recognized and successful event.

The first Startup Weekend Saarbrücken (http://saarbruecken.up.co/events/5802) will launch on Friday, May 8, and is a three-day event for the entrepreneurs of tomorrow. The goal is to work out a complete startup idea and examine its marketability and feasibility within 54 hours. Ideally, you are ready to get your idea on the road right after the event. The event’s culmination is on Sunday evening, when all teams present their results in front of a jury of local entrepreneurial leaders.

The best team wins $ 60 000 Microsoft Azure Cloud Services.

If you want to put yourself in the shoes of an entrepreneur, register now for the best weekend of your life on http://bit.ly/1C43d4f. The registration fee includes an all-inclusive supply of meals, drinks and materials for the three days.


IT Inkubator soll Forschungsergebnisse der Saarbrücker Informatik vermarkten


Ideen und Erfindungen, die aus Forschungsprojekten der Saarbrücker Informatik und der Max-Planck-Gesellschaft heraus entstehen, sollen künftig auf dem Universitätscampus weiter entwickelt und dann für die Anwendung vermarktet werden. Die Wissenschaftler können dafür entweder selbst Firmen gründen oder die Technologie so weit vorantreiben, dass etablierte Industrieunternehmen Lizenzen erwerben. Zu ihrer Unterstützung haben die Max-Planck-Gesellschaft und die Universität des Saarlandes gemeinsam die IT Inkubator GmbH gegründet. Sie soll die Strukturen schaffen, die Erfinder und Jungunternehmer benötigen, um neue Technologien zur Marktreife zu bringen.

Die offizielle Eröffnung des IT Inkubators findet am 4. März um 14:30 Uhr in der Aula der Universität statt (Geb. A 3.3). Die saarländische Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer wird gemeinsam mit Professor Martin Stratmann, Präsident der Max-Planck-Gesellschaft, und Universitätspräsident Professor Volker Linneweber die neue Einrichtung vorstellen. Vertreter der Medien sind herzlich willkommen.

„Der IT Inkubator wird für Wissenschaftler mit innovativen Projekten aus dem Bereich der Informationstechnologie Räumlichkeiten, Infrastruktur und Technik anbieten und sie dabei unterstützen, Kontakte mit der Industrie und potentiellen Kunden zu knüpfen“, erläutert Universitätspräsident Volker Linneweber. Auch beim Projektmanagement werden sie professionell beraten. Darüber hinaus übernimmt der IT Inkubator gemeinsam mit den Technologietransferstellen der Max-Planck-Gesellschaft und Universität die Vermarktung der neuen Technologien.

Die IT Inkubator GmbH wurde als Gemeinschaftsunternehmen von der WuT GmbH, einer Tochter der Universität des Saarlandes, und der Max-Planck-Innovation GmbH, der Technologietransferorganisation der Max-Planck-Gesellschaft, gegründet.

Die Staatskanzlei des Saarlandes fördert das Inkubator-Konzept aus Landesmitteln, um das wirtschaftliche Potenzial von Erfindungen in der Informationstechnologie, die aus den Forschungseinrichtungen der Universität des Saarlandes und den Max-Planck-Instituten hervorgehen, zu erschließen. „Das Saarland ist weit über seine Landesgrenzen hinaus für seine Informatikkompetenz bekannt. Die gezielte Kommunikation herausragender Forschungsergebnisse hat hierzu entscheidend beigetragen. Diese Arbeit wird nicht nur fortgeführt, sondern durch den Aufbau eines IT-Inkubators in Saarbrücken bedeutend erweitert. Die exzellente Informatikforschung im Saarland wird so noch stärker in der regionalen Wirtschaft verankert“, betont die saarländische Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer.

Martin Stratmann, Präsident der Max-Planck-Gesellschaft sagt: „Große Durchbruchsinnovationen sind ohne solide Grundlagenforschung nicht denkbar. Aber um wissenschaftliche Erkenntnisse in Innovation zu überführen, müssen sich Wissenschaft und Unternehmertum zusammenfinden. Das ist die Idee hinter den Inkubatoren – und Saarbrücken ist dafür im Bereich der Computer Science die erste Wahl der Max-Planck-Gesellschaft. Zwei herausragende Max-Planck-Institute, die Universität des Saarlandes mit ihrem sehr sichtbaren Schwerpunkt im Bereich Informatik, dem Exzellenz-Cluster für multimodales Rechnen sowie weitere starke Akteure in der Region zeigen: Hier ist der richtige Ort für den IT-Inkubator.“

Das Kompetenzzentrum Informatik Saarland (KIS) wird den Fachbereich Informatik an der Universität des Saarlandes und der Hochschule für Technik und Wirtschaft dabei unterstützen, die Angebote der IT Inkubator GmbH zu nutzen und sich mit der Industrie zu vernetzen. Es wird außerdem dabei mitwirken, die saarländische Informatikforschung noch stärker national und international in der Öffentlichkeit sichtbar zu machen und Nachwuchs für das Informatikstudium und die Forschung zu gewinnen.


Agenda Kick-off event of IT Inkubator March 4, 2015!


Opening ceremony of the IT Inkubator on Wednesday,

March 4, 2015, at 2:30 p.m. in building A3 3 (Aula) – opening at 2:00pm

on the campus of Saarland University. We look forward to the welcoming speeches and expert talks to be given by our guests:

Prof. Dr. Volker Linneweber
President of Saarland University

Frau Annegret Kramp-Karrenbauer
Premier of Saarland

Prof. Dr. Martin Stratmann
President of the Max Planck Society

Prof. Dr. Thorsten Herfet
Vice President of Research and Technology Transfer at Saarland University

David Zimmer
Founding Partner at inexio Informationstechnologie und Telekommunikation

Dirk Middelhoff
General Manager of IT Inkubator

The presentations will be chaired by Mr. Reinhard Karger, Company Spokesperson of the German Research Center for Artificial Intelligence GmbH (DFKI).

Successful and prospective founders will then present their ideas in live demonstrations. Guests will have the opportunity to share and exchange information while enjoying a fingerfood buffet and drinks.


Kick-off event of IT Inkubator on March 4, 2015!


Dear Sir or Madam,

You are cordially invited to attend the IT Inkubator kick-off event on:

Wednesday, March 4, 2015
starting at 2:30 p.m.
in building A3 3 (Aula) on the campus of Saarland University.

I am glad to announce that the Premier of the state of Saarland, Annegret Kramp-Karrenbauer, the President of the Max Planck Society, Prof. Dr. Martin Stratmann, and the President of Saarland University, Prof. Dr. Volker Linneweber, will be among our guests of honor.

In addition to the welcoming speeches by our guests of honor, presentations and discussions with researchers and founding experts will give valuable insight into how ITI supports world-class science on the way to becoming global high-tech businesses.

A detailed program for this event will be provided in February 2015.

If you plan to participate, kindly give notice by February 13, 2015 by filling in the online registration form. Please also indicate in this online form whether you request a meeting with representatives from the ITI.

We look forward to seeing you at the ITI kick-off event.

Best regards,

Dirk Middelhoff
Managing Director

REGISTER


ITI is a Microsoft BizSpark Network Partner


IT Inkubator (ITI) cooperates now with Microsoft BizSpark!

ITI Startups get free access to the entire set of Microsoft software and developer tools, e.g. Visual Studio or Office 365. Additionally Microsoft offers ITI teams free access to its cloud services Microsoft Azure independent of the platform they are using, e.g. Android, iOS or Windows Phone.

For more information and if you want to know how to get FREE Microsoft Azure cloud services for up to 60.000$ check www.bizspark.com or contact us.

BizSparkNetwork


Vom exzellenten Forschungszentrum für Informatikzum IT-Standort Saarland?


Am 03. November um 18.00 Uhr werden Vertreter der Landesregierung, der Universität des Saarlandes, der Business-Angels Saar sowie IT-Gründungsexperten auf Einladung der Kontaktstelle für Wissens- und Technologietransfer (KWT) und der Business-Angels des Saarlandes (BANS) auf dem Campus Saarbrücken (Geb. E1 7) diskutieren, wie eine optimale Gründungsunterstützung und -förderung aussehen sollte. Zu dem Impulsvortrag mit anschließender Podiumsdiskussion sind Interessierte herzlich eingeladen.

Die Saarbrücker Informatik hat sich längst weltweit einen Namen gemacht. Rund 500 Wissenschaftler der Universität des Saarlandes und der außeruniversitären Forschungsinstitute betreiben seit Jahren Informatik- Forschung auf höchstem  Niveau und produzieren herausragende Forschungsergebnisse. Als Motor für die wirtschaftliche Entwicklung der Region hat sich die IT-Branche bewährt: an die 600 Arbeitsplätze wurden bislang durch Ausgründungen im Saarland geschaffen.

Darunter die Sirrix AG, die derzeit 65 Mitarbeiter beschäftigt und vor kurzem mit dem „Großen Preis des Mittelstandes“ ausgezeichnete wurde. 2001 als Anbieter für IT-Sicherheit im Starterzentrum der Universität gegründet, ist sie heute international vernetzt und konkurriert mit Branchengrößen wie INTEL und IBM. Gründer und Geschäftsführer Ammar Alkassar wird am 3. November in einem Impulsvortrag über seinen Weg vom Saarbrücker Informatik-Studenten zum CEO des international anerkannten Technologieführers im Bereich Trusted Computing berichten.

Einen wichtigen Schritt auf dem Weg zum IT-Standort wurde durch die Ende 2013 mit finanzieller Unterstützung der Staatskanzlei erfolgte Gründung der IT Inkubator GmbH gemacht: Das Unternehmen, das von der WuT GmbH der Universität des Saarlandes und der Max-Planck-Innovation GmbH ins Leben gerufen wurde, ist ein neues Instrument für die systematische Erschließung des wirtschaftlichen Potenzials von Forschungsergebnissen aus dem Bereich der Informatik. Neben der Schaffung von zusätzlichen Arbeitsplätzen in innovativen und zukunftsfähigen Marktsegmenten soll den IT Inkubator erreicht werden, das mit den Erfindungen verbundene Know-how möglichst effektiv an den Standort Saarlandes zu binden.

Über Fragen rund um die Gründungsförderung werden im Podium diskutieren:

Dr. Susanne Reichrath (Beauftragte der Ministerpräsidentin für Hochschulen, Wissenschaft und Technologie), Prof. Dr. Thorsten Herfet (Vizepräsident für Forschung und Technologietransfer der UdS), Olaf Novak (BANS) sowie die CEOs Ammar Alkassar (Sirrix AG), Dirk Middelhoff (IT Inkubator GmbH) und Michael Neidhöfer (Netbiscuits GmbH). Die Moderation hat Reinhard Karger, Unternehmenssprecher des DFKI und Präsident der Deutschen Gesellschaft für Information und Wissen (DGI), übernommen.

Weitere Informationen und Anmeldung:

Kontaktstelle für Wissens- und Technologietransfer der Universität des Saarlandes (KWT)

T: +49 681 302 2656
M: a.koch@univw.uni-saarland.de


Finanzierung für IT-Inkubator


Saarländische Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer überreicht Zuwendungsbescheid für Inkubator-Konzept zur Weiterentwicklung von Informationstechnologien aus den Forschungseinrichtungen der Universität des Saarlandes und den Max-Planck-Instituten.

Die saarländische Ministerpräsidentin und Wissenschaftsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer hat am Donnerstag (20.3.14) um 15.00 Uhr der Universität des Saarlandes (UdS) und der IT-Inkubator GmbH, getragen von den Gesellschaftern der Max-Planck-Innovation GmbH und der Wissens- und Technologietransfer GmbH der UdS, den Zuwendungsbescheid für einen gemeinsamen Förderantrag für das Inkubator-Konzept und das Kompetenzzentrum Informatik in Höhe von rund 1,6 Mio. Euro überreicht.

„Das Saarland ist weit über seine Landesgrenzen hinaus für seine Informatikkompetenz bekannt. Die gezielte Kommunikation herausragender Forschungsergebnisse hat hierzu entscheidend beigetragen. Diese Arbeit wird nicht nur fortgeführt, sondern durch den Aufbau eines IT-Inkubators in Saarbrücken bedeutend erweitert. Die exzellente Informatikforschung im Saarland wird so noch stärker in der regionalen Wirtschaft verankert“ betonte die saarländische Ministerpräsidentin bei der Übergabe des Bewilligungsbescheids. Die beiden Teilprojekte, der IT-Inkubator und das bereits bestehende Kompetenzzentrum Informatik Saarland bilden die Grundlage des heute überreichten Zuwendungsbescheides über rund 1,6 Mio. Euro für die nächsten beiden Jahre.

Der IT-Inkubator wurde Ende November von der Wissens- und Technologietransfer GmbH, einer Tochter der Universität des Saarlandes, und der Max-Planck-Innovation GmbH, der Technologietransferorganisation der Max-Planck-Gesellschaft gegründet und befindet sich derzeit im Aufbau. Er soll das wirtschaftliche Potenzial von Erfindungen im Bereich der Informationstechnologie, die aus den Forschungseinrichtungen der Universität des Saarlandes und den Max-Planck-Instituten hervorgehen, noch besser erschließen. Forschungsergebnisse werden durch einen Inkubationsprozess soweit entwickelt, dass neue Unternehmen zur Vermarktung der Produkte gegründet werden können oder etablierte Industrieunternehmen Lizenzen an den neuen Technologien zur Weiterentwicklung und -vermarktung erwerben können.

Das Kompetenzzentrum Informatik Saarland (KIS) fördert stellvertretend für den Fachbereich Informatik an der UdS und der Hochschule für Technik und Wirtschaft den Technologietransfer und die Vernetzung mit der Industrie, sorgt für eine Steigerung des Bekanntheitsgrades der saarländischen Informatik durch nationale und internationale Öffentlichkeitsarbeit und betreibt Aktivitäten im Bereich der Nachwuchsgewinnung für die Informatik.